Abendveranstaltung Herbst/Winter 2018 — DICHTUNG – oder Die Poesie des Gewöhnlichen

Freitag,
7. Dezember 2018 – 20 Uhr
entfällt!
Premiere aus technischen Gründen verschoben auf
Samstag,
8. Dezember 2018 – 20 Uhr
Samstag,
9. Februar 2019 – 20 Uhr
Sonntag,
10. Februar 2019 – 17 Uhr

Vorverkauf:
OSG, Salzgässchen 1, Tel. (069) 840004-170
BAM, Wilhelmsplatz 12, Tel. (069) 883 333

Eigenproduktion

von und mit Ulrike Happel, Sabine Scholz und Nils Wildegans

In ihrer ganz gewöhnlich ungewöhnlichen Lyrikperformance begeben sich die drei Protagonisten auf die Suche nach poeti­schen Momentaufnahmen des Alltags. Sie lassen sich leiten von wegweisenden Fragen wie: Begreifen wir die Befindlich­keiten eines Butterbrotpapiers? — Lebt ein Stück Seife solide? — Gibt eine Gabel gezielt Kontra? — Hat ein Haar Hoffnung?

Und sie finden u.a. bei Schiller, Rilke oder Ringelnatz lyrische Antworten zwischen poetischer Überhöhung und alltäglicher Unterhöhlung. Ein tropfender Wasserhahn ist ein Ärgernis, das mit einer neuen Dichtung behoben wird. Ein Gedicht über einen tropfenden Wasserhahn kann dagegen eine große Dichtung sein! Eine Dichtung ist eine Dichtung ist eine Dichtung…

Ein Abend für alle, die den Sinn im Unsinn und die Poesie im Alltag schätzen.

 

foto_dasensemble_Dichtung